Emotionales EssverWAS???

Ich glaube, jeder von uns hat schon einmal aus emotionalen Gründen gegessen –
oder nicht gegessen.

Und damit meine ich nicht das kurzzeitig veränderte Essverhalten in einer vorübergehenden Stresssituation. In der Regel normalisiert sich das wieder, wenn sich diese Stresssituation aufgelöst hat.

Emotionales Essverhalten beginnt für mich da, wenn ich durch mein Essverhalten meine Gefühle und Emotionen kompensieren möchte.
Wenn ich endlich mal die Kontrolle abgeben will und dem Druck der Welt da draußen nicht standhalten möchte.
Wenn ich für einen kurzen Moment alle Gedanken und Sorgen vergessen möchte.
Wenn ich endlich mal wieder durch zu viel oder zu wenig Nahrung mich und meinen Körper spüre.

Dir Gründe und Ursachen für Emotionales Essverhalten sind so vielseitig und individuell. Eben so, wie einzigartig jeder von uns ist.

I feel you – I see you

Weil ich selbst diesen Weg gegangen bin und alle Gefühle, Scham und Schuld inklusive, gespürt habe.
Das Bewusstsein ist da. Jedes Mal Nicht-Essen und (Fr)Essen wusste ich, was ich mir und meinem Körper damit antue. Dass es mir Energie raubt, es mir schlecht geht. Und trotzdem konnte ich den Teufelskreislauf nicht durchbrechen. Weil ich nicht verstanden habe oder fühlen wollte, was eigentlich los ist. Was mir in meinem Leben fehlt. 

 

SELBSTLIEBE und WERTSCHÄTZUNG

Worum es mir geht

Jeder definiert sein eigenes Wohlfühl-ICH selbst.
Für mich definiert sich ein gesunder Körper, in dem ich mich sich SELBST wohlfühle, nicht nur darüber, was und wie viel ich esse. Über Ernährungspläne, Gewichts- und Mikro- oder Makronährstoffangaben.

Es geht um so viel mehr.
Wir alle essen aus einem Grund, oder essen eben nicht. Unsere Lebensumstände haben einen sehr sehr großen Einfluss auf unser Wohlbefinden und auch auf unser Gewicht. Arbeit, Familie, Schlaf, Privatleben, Vorlieben… Die Liste ist lang. #

An erster Stelle stehen aber WIR selbst. Du – Ich –  jedes Individuum. Jeder Mensch hat seine eigene Vorstellung und Interpretation von Selbstliebe, Glück, Wohlbefinden.
Und darum geht es mir. Weg von gesellschaftlichen Normen und Vorstellungen bzw. vermeintlichen Schönheitsidealen. Es geht mir um DICH, dich auf deinem Weg zu begleiten, heraus zu finden, wer du bist und was du für dich möchtest. Und dabei nicht nur den Blick auf deine Ernährung zu richten.

Diäten und so

Ich glaube, die meisten von uns wissen, was gesunde Ernährung ist und wie sie funktioniert. Und für einen gewissen Zeitraum kann sicher jeder von uns diszipliniert einen Plan einhalten und durchziehen.
Wenn wir aber nicht nach dem WARUM schauen, werden wir immer wieder in alte Muster zurückfallen. Deshalb funktionieren meiner Meinung nach Diäten auch oft nicht langfristig. Mit einer Diät wird über eine kurze Zeit vllt. ein Symptom bekämpft, aber an die Ursache geht man nicht.

Der Weg zu sich selbst und sich auf Veränderung einzulassen, erfordert viel Mut, Vertrauen, Kraft und Wille.
Du trägst das Potential in dir!

Wenn ich das geschafft habe, schaffst du es auch.

Hab Vertrauen zu dir selbst. Ich begleite dich sehr gerne auf DEINEM Weg